Archiv der Kategorie: Allgemein

Verfügbarkeit von Internet via Glasfaser in Witzhelden

Nach den vollmundigen Versprechungen seitens Bürgermeister und Netcologne,
habe ich einfach mal versucht, für mich „Internet via Glasfaser über Netcologne“ zu bestellen…

Ergebnis: Gibt es nicht. Für mich nicht. Für viele nicht.
(ich kenne Aussagen anderer, die es auch nicht bekommen)

Also mal weiter geschaut:
Laut „Witzhelden hat die Nase vorn“ in der Rheinischen Post vom 21.11.2016
und „Weltersbach und Witzhelden ans neue Netz angeschlossen

sollte es doch möglich sein – doch weit gefehlt! Denn laut der Karte Ausbaugebiete bei Netcologne ist ausgerechnet der Ortskern Witzheldens eben NICHT erschlossen.
Ob oder wann dies geschieht ist nach den von mir gefundenen Informationen völlig
offen. Denn dazu wäre laut diesem Artikel im KSTA wohl die Telekom zuständig.
Doch die legt anscheinend die Hände in den Schoss:
Leider ist an diesem Standort aktuell kein DSL verfügbar“ Abfrage erfolgte über
Glasfaser an Ihrem Wohnort – und niemand unternimmt etwas
dagegen.
Ein wirklich toller Deal. Vielen Dank – für nichts.

Kleine Umfrage dazu:

Internet via Glasfaser

Review „Wlan“ Funksteckdosen von Aldi-Süd

Hallo,

hier mal ein sehr kurzes Review zu den Wlan-Funksteckdosen Artikelnummer 45112 (DIS-119 und DIS-124) von Aldi-Süd für Euro 19,90 Euro:

Finger weg. So einfach ist das.

Langversion:
(bitte auch unten das Update beachten)

Was kann dieses Set von zwei Steckdosen? Die erste Steckdose kann man mittels Taster ein/ausschalten. Supi!
Daran gekoppelt (via 433 MHz) die zweite Steckdose – welche sonst „dumm“ ist.
Versprochen wird, Fernsteuerung der zwei Steckdosen von überall her. An sich ja keine schlechte Idee zu dem Preis von knapp 20 Euro….jedoch…Anmeldung erfolgt über irgendeinen Server in China, der etliche Daten vom Handy verlangt.
Als erstes nach Installation der Handy-Applikation fragt es nach e-Mail nebst Paßwort.
Da war für mich schon Ende des Tests angesagt, eigentlich hatte ich vor, in einem extra dafür eingerichteten Funknetzwerk mal zu schauen, welche Daten wie (verschlüsselt/unverschlüsselt) übertragen werden.
Aber: Tatsächlicher Nutzen des Sets lohnt nach Anzeige der erforderliche Rechte unter
Android keine weiteren Tests, weil es einfach unverhältnismäßig ist, solche Rechte für
„An/Aus“ zu verlangen. Nach meinem Verständnis schickt man damit sein WLan-Paßwort an einem unbekannten Server in China. Und natürlich muß eine Steckdose Fotos (und alle möglichen weiteren Dateien!!!) von einem Handy auslesen können, um an/aus-geschaltet zu werden…

an Aldi: Ganz übel. Keine Ahnung, ob ich die Quittung noch habe/finde – aber den Technikschrott bringe ich Euch wenn möglich zurück. Und dass mag ich eigentlich allen raten, die sich die Dinger warum auch immer gekauft haben.
Unter Umständen ist die Applikation in Deutschland aus Datenschutzrechtlichen Gründen garnicht nutzbar, weil eigentlich illegal (im gewerblichen Bereich, Privatpersonen mögen gerade noch durchrutschen…), dies ist jedoch nur meine Einschätzung, ich bin ja kein Rechtsanwalt 😉
In der Anleitung ist eine Webseite für den Produktsupport angegeben…dort findet man jedoch keinerlei Informationen zu dem Produkt, Datenschutz-Erklärungen bezüglich der Smartphone Anwendung „smart2connect“ von Frank Wen…oder überhaupt irgend etwas sinnvolles zu dem Artikel.

Update:
Ich habe mir nun doch mal den Spaß gemacht und ein Test-WLan aufgezogen um zu sehen, was wie übertragen wird.Im Auslieferzustand sucht die Steckdose ein WLan mit der SSID LSD 😉 Nun, dies habe ich ihr einfach gegeben, die Anwendung smart2connect auf meinem Handy installiert, allerdings erst, nachdem ich die gespeicherten Paßwörter gelöscht habe.
Das Wlan war offen, also ohne Verschlüsselung.
Die Steckdose bzw. smart2connect verbindet sich mit
smart2connect.yunext.com

Whois-Abfrage dazu als Auszug:
Registrar     HICHINA ZHICHENG TECHNOLOGY LTD.
Registrant Org     Ning Bo Hai Da Wu Lian Ke Ji You Xian Gong Si

Die bei der Anmeldung (gefakte) E-Mail Adresse wird im Klartext übertragen, nicht jedoch dass Paßwort dazu – dies geschieht verschlüsselt (na wenigstens etwas….)

Leider habe ich vergessen, dem WLan dann doch mal ein Paßwort zu verpassen, um zu sehen, ob dieses dann (und wenn, wie…) übertragen wird 😐

Die Anwendung smart2connect hat zwar einwandfrei funktioniert (nur die Schaltfunktion wurde getestet) ist jedoch absolut nicht intuitiv zu bedienen – ich dachte an:
Anmeldung, Steckdosen werden aufgelistet, An-Aus. Fertig.
Aber nein, es muss zunächst ein  „Raum“ angelegt werden – was da aus dem gleichen Hersteller-Haus wohl noch alles kommen mag?

Die erforderliche Anwendung auf dem Smartphone verlangt unter Android folgende Rechte:

Version 1.1.9 kann auf Folgendes zugreifen:
Geräte- & App-Verlauf
  • Aktive Apps abrufen
  • Vertrauliche Protokolldaten lesen
Telefon
  • Telefonstatus und Identität abrufen
Fotos/Medien/Dateien
  • USB-Speicherinhalte lesen
  • USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
Speicher
  • USB-Speicherinhalte lesen
  • USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
Kamera
  • Bilder und Videos aufnehmen
WLAN-Verbindungsinformationen
  • WLAN-Verbindungen abrufen
Geräte-ID & Anrufinformationen
  • Telefonstatus und Identität abrufen
Sonstige
  • Andere Apps schließen
  • Netzwerkverbindungen abrufen
  • Akkudaten lesen
  • mit Bluetooth-Geräten koppeln
  • Dauerhaften Broadcast senden
  • WLAN-Multicast-Empfang zulassen
  • WLAN-Verbindungen herstellen und trennen
  • Zugriff auf alle Netzwerke
  • Beim Start ausführen
  • Über anderen Apps einblenden
  • Vibrationsalarm steuern
  • Ruhezustand deaktivieren
  • Systemeinstellungen ändern

Eine Datenschutzerklärung, oder eine Erklärung wozu diese ganzen Rechte erforderlich sind, wird nicht gegeben.
Insbesondere die „rot“ markierten Rechte…was soll das?
Dies und die Kenntnis darüber, dass der Server jederzeit abgeschaltet werden kann, bringt mich zu dem Fazit, diese Steckdosen wieder zurück zu bringen.
Übrigens hat Aldi-Süd die gerade diese Woche nochmal im Angebot.

An alle Fotografen….und deren Erben

Heute musste ich wieder mit großem Entsetzen vernehmen, dass eine umfangreiche Bildersammlung einfach so „entsorgt“ wurde.
Warum ich hier „entsorgt“ in Anführungszeichen setze? Eigentlich soll dies entsorgen doch bedeuten, dass man damit keine Probleme oder Sorgen mehr hat – aber genau hier sehe ich dies anders:

Es bereitet mir Sorge, wenn Fotos entsorgt werden.

Insbesondere, wenn man darauf Sachen sieht, die eigentlich unwiderbringlich sind:
Alte Gebäude
Aufgegebende Firmensitze und Unternehmungen
ja, machnchmal sogar einfach nur Gegend.

Denn was ist denn ein altes Gebäude? Der Rittersitz von 16 Hundert? Oder das Elternhaus mit einem selbst als Kind davor?
Selbst ein Neubau ist ein altes Gebäude – in 50 Jahren!! Ihre Kinder und Enkel wären vielleicht froh, wenn sie diese Aufnahmen eines damals Neubau sehen könnten…und viele andere ebenso.
Mit jedem „entsorgten“ Foto geht auch ein Stück Geschichte verloren – dies sollte niemals in Vergessenheit geraten.

Also:
Alte Aufnahmen gehören einfach nicht in den Müll – sondern zum Beispiel in solche Vereinigungen/Zusammenschlüsse:

Geschichte Leichlingen

http://www.facebook.com/groups/gunwi/

Dies gilt natürlich insbesondere für alles rund um Leichlingen – für andere Orte/Städte/Gegenden gibt es oftmals ähnliches,
Geschichtsvereine, Stadtarchiv sind hier nur zwei der möglichen Suchbegriffe…
Ich persönlich würde jedoch nichts und niemanden mit solchen Bildern unterstützen, der sie im Keller nur hortet, nach dem Motto: „ich habe da etwas, was Ihr alle NICHT habt“ denn dies spräche gegen meine Auffassung von geschichtlichem Allgemeingut.
Es gehört meiner Meinung nach einem großen Kreis zum Betrachten und Beitragen zugänglich gemacht, nicht einem möchtegern elitärem Kreis oder einzelnen.

Durch morderne Technik ist ja durchaus eine Mehrfachverwertung möglich…ich messe den „Wert“ einer Aufnahme nicht an der Einzigartigkeit sondern auch an der Zugänglichkeit für viele – auf jeden Fall wäre dies besser, als „entsorgen“.

Erst durch das Teilen wird aus einem unscheinbaren Foto ein möglicherweise „Ahh-und-Ohh“ Foto. Damit wird die Geschichte lebendig gehalten und nicht vergessen.

Oftmals bildet ein solches Foto auch den Grundstock oder Anlaß zu weiteren Nachforschungen, siehe zB.

https://www.facebook.com/media/set/?set=oa.879135568768501&type=1

Wieviel Interesse an alten Informationen, Anekdoten und natürlich Dokumenten (BILDERN!) besteht mag man erahnen, wenn man sieht, wieviele Mitglieder derzeit dort sind (10.05.2014: 1064 Mitglieder aus aller Welt)

Also:
Überlegen Sie gut, was mit alten Fotos geschieht! Lassen Sie Geschichte nicht sterben.

Danke.

Hier noch dass ein oder andere Beispiel:

1399793663 1398058502 1399793648 14468_3557533517281_602547535_n 229621_10201084742220985_739882514_n 301752_3626210302517_1981378688_n 310980_562806723740703_556649217_n

Weiss jemand wo und was?

Weiss jemand wo und was?

 

Diamondmax22 – futsch? Nein! ;-)

Nachdem nun auch die zweite Maxtor Diamondmax22 einfach nach einem Neustart des Rechners einfach nicht mehr im BIOS erkannt wurde, habe ich die beiden HDDs gottseidank NICHT direkt entsorgt, sondern erstmal „beiseite“ gelegt.

Gut so!

Denn: Der Fehler ist bekannt, Seagate, welche ja Maxtor aufgekauft haben, hat entsprechende Platten als Garantiefall anerkannt und problemlos repariert.
Was jedoch, wenn -wie bei mir- die Garantie abgelaufen ist?
Selber reparieren! 😉
Und sich nach kurzer Zeit über zwei gerettete Festplatten inclusive der darauf befindlichen Daten freuen.
Nun nur noch die aktuellste Firmware drauf – fertig!
Wie schön, wenn man noch einen Rechner mit „echtem“ RS232 Port hat und man Terminal nicht nur mit Flughäfen in Verbinung bringt…

Merke: Wer nicht sichert zur rechten Zeit – muss neuschreiben, was nicht übrigbleibt!
Denkt auch bei großen Platten IMMER an ein Backup!!!
(ja – ich hatte eines)

Falls jemand also Probleme mit einer der folgenden Platten hat:
STM3500320AS, STM3750330AS, STM31000340AS (Maxtor)
Seagate Barracuda 7200.11
kann er sich gerne an micht wenden 😉
Problem äussert sich so:
Platte wird im BIOS nicht mehr erkannt, auch nicht mehr an einem externen
USB-SATA Kabel/ext. Gehäuse, die Geräuschkulisse ist ganz normal – als wenn nichts wäre.

Geschichte Leichlingen

Ausblick auf 2013:

Auch in 2013 werden wir weiter versuchen, unsere für Sie erstellten Seiten auszuweiten, einige Sachen sind bereits in Vorbereitung, so hat Michael Kiesewalter freundlicherweise von H. Wieden reichlich Fotos mit dem Schwerpunkt „Feuerwehr“ erhalten. Diese werden derzeit zum Upload vorbereitet :Auch ich habe einige Kontakte geknüpft, in der Hoffnung, dort Material zu bekommen.Jedoch ist nach wie vor jeder Interessierte angesprochen, mitzuhelfen!!!Für das Jahr 2012 möchten wir allen Unterstützern hier ausdrücklich „DANKE“ sagen !!!

via Geschichte Leichlingen.

Europapark Rust

Europapark Rust

Hier mal ein ein paar Eindrücke vom Europapark….

Nachdem wir den Kölner-Stau-Bereich verlassen und 4 Stunden weiterer Fahrt (mit etlichen Baustellen!) kamen wir bei unserem Hotel in Ringsheim an – im Sun Parc Hotel, wo wir freundlich und zuvorkommend empfangen wurden. Ein Hotel zum wohlfühlen – kann ich wirklich empfehlen…

Dort schnell nur eingecheckt und was essen gegangen beim Gasthaus Adler -> vorzügliches Essen zu wirklich sehr guten und fairen Preisen!

Am nächsten Tag dann erst einmal sehr gut im Hotel gefrühstückt, nach einer gut verbrachten Nacht….und dann ab in den Europapark 🙂

Um es direkt vorweg zu nehmen: von der neuesten “Attraktion” Wodan waren wir sehr enttäuscht, auf jeden Fall war er die 100 Minuten Wartezeit absolut nicht wert – und deswegen haben wir ihn dann auch nur einmal befahren.
Mir persönlich gefiel der Blue Fire Megacoaster am besten, meiner Begleitung der (übrigens ältere)  SilverStar – welcher bei mir jedoch regelmässig zu Kopfschmerz führte.
Euro-Mir…naja, ebenso Euro Sat (Dunkelachterbahn) .
Zum Spaßhaben und etwas “gemächlicheren” finde ich den Alpen-Express ganz passend und bin der Meinung, dass sie trotz
ihres Alters und der geringen Geschwindigkeit ein “must” bei einem Besuch ist und somit ganz klar eine Daseinberechtigung
hat – im Gegensatz zur Schweizer Bobbahn, die einfach nur rappelig ist.
Noch ein Hinweis zum Matterhorn Blitz: Auch hier kann man schnell Kopfweh bekommen – prinzipbedingt, da es sich um eine “Wilde Maus” handelt…

 

Samsung Galaxy Tab Telefon-Codes

Samsung Galaxy Tab Telefon-Codes – Samsung Galaxy Tab – Windows Mobile Forum

Hier ein paar wirklich hilfreiche  Codes zum Samsung Galaxy:

( Samsung Galaxy Tab Telefon-Codes – Samsung Galaxy Tab – Windows Mobile Forum )

*#06# (Display IMEI number)
*#1234# (Display current firmware)
*#*#4636#*#* (Diagnostic and general settings mode)
*#*#7780#*#* (Factory soft reset)
or *#7780#
*2767*3855# (Factory hard reset to ROM firmware default settings)
*2767*4387264636# (To display product code)
*#272*imei#* (Display/change CSC code)
or *#272*HHMM#*
*#*#1472365#*#* (GPS test settings)
*#*#197328640#*#* (Service mode main menu)
*#12580*369# (SW & HW Info)
*#0228# (ADC Reading)
*#32489# (Ciphering Info)
*#232337# (Bluetooth Address)
*#232331# (Bluetooth Test Mode)
*#232338# (WLAN MAC Address)
*#232339# (WLAN Test Mode)
*#0842# (Vibra Motor Test Mode)
*#0782# (Real Time Clock Test)
*#0673# (Audio Test Mode)
*#0*# (General Test Mode)
*#2263# (RF Band Selection)
*#9090# (Diagnostic ConfiguratioN)
*#7284# (USB I2C Mode Control)
*#872564# (USB Logging Control)
*#4238378# (GCF Configuration)
*#0283# (Audio Loopback Control)
*#1575# (GPS Control Menu)
*#3214789650# (LBS Test Mode)
*#745# (RIL Dump Menu)
*#746# (Debug Dump Menu)
*#9900# (System Dump Mode)
*#44336# (Sofware Version Info)
*#0289# (Melody Test Mode)
*#2663# (TSP / TSK firmware update)
*#03# (NAND Flash S/N)
*#0589# (Light Sensor Test Mode)
*#0588# (Proximity Sensor Test Mode)
*#273283*255*3282*# (Data Create Menu)
*#273283*255*663282*# (Data Create SD Card)
*#3282*727336*# (Data Usage Status)
*#7594# (Remap Shutdown to End Call TSK)
*#34971539# (Camera Firmware Update)
*#526# (WLAN Engineering Mode)
*#528# (WLAN Engineering Mode)
*#7412365# (Camera Firmware Menu)
or *#*#34971539#*#*
*#80# (Unknown)
*#07# (Test History)
*#3214789# (GCF Mode Status)
*#272886# (Auto Answer Selection)
*#8736364# (OTA Update Menu)
*#301279# (HSDPA/HSUPA Control Menu)
*#7353# (Quick Test Menu)
*2767*4387264636# (Sellout SMS / PCODE view)
*#7465625# (View Phone Lock Status)
*7465625*638*# (Configure Network Lock MCC/MNC)
#7465625*638*# (Insert Network Lock Keycode)
*7465625*782*# (Configure Network Lock NSP)
#7465625*782*# (Insert Partitial Network Lock Keycode)
*7465625*77*# (Insert Network Lock Keycode SP)
#7465625*77*# (Insert Operator Lock Keycode)
*7465625*27*# (Insert Network Lock Keycode NSP/CP)
#7465625*27*# (Insert Content Provider Keycode)

Secret Codes- Some of these will only work with specific firmware

*#06# (Display IMEI number)*#1234# (Display current firmware)
*#*#4636#*#* (Diagnostic and general settings mode)
*#*#7780#*#* (Factory soft reset)or *#7780#
*2767*3855# (Factory hard reset to ROM firmware default settings)

*2767*4387264636# (To display product code)
*#272*imei#* (Display/change CSC code)or *#272*HHMM#*

*#*#1472365#*#* (GPS test settings)

*#*#197328640#*#* (Service mode main menu)

*#12580*369# (SW & HW Info)
*#0228# (ADC Reading)
*#32489# (Ciphering Info)
*#232337# (Bluetooth Address)
*#232331# (Bluetooth Test Mode)
*#232338# (WLAN MAC Address)
*#232339# (WLAN Test Mode)
*#0842# (Vibra Motor Test Mode)
*#0782# (Real Time Clock Test)
*#0673# (Audio Test Mode)
*#0*# (General Test Mode)
*#2263# (RF Band Selection)
*#9090# (Diagnostic ConfiguratioN)
*#7284# (USB I2C Mode Control)
*#872564# (USB Logging Control)
*#4238378# (GCF Configuration)
*#0283# (Audio Loopback Control)
*#1575# (GPS Control Menu)
*#3214789650# (LBS Test Mode)
*#745# (RIL Dump Menu)
*#746# (Debug Dump Menu)
*#9900# (System Dump Mode)
*#44336# (Sofware Version Info)

*#0289# (Melody Test Mode)
*#2663# (TSP / TSK firmware update)
*#03# (NAND Flash S/N)
*#0589# (Light Sensor Test Mode)
*#0588# (Proximity Sensor Test Mode)
*#273283*255*3282*# (Data Create Menu)
*#273283*255*663282*# (Data Create SD Card)
*#3282*727336*# (Data Usage Status)
*#7594# (Remap Shutdown to End Call TSK)
*#34971539# (Camera Firmware Update)
*#526# (WLAN Engineering Mode)
*#528# (WLAN Engineering Mode)
*#7412365# (Camera Firmware Menu)or *#*#34971539#*#*
*#80# (Unknown)
*#07# (Test History)
*#3214789# (GCF Mode Status)
*#272886# (Auto Answer Selection)
*#8736364# (OTA Update Menu)
*#301279# (HSDPA/HSUPA Control Menu)
*#7353# (Quick Test Menu)
*2767*4387264636# (Sellout SMS / PCODE view)
*#7465625# (View Phone Lock Status)
*7465625*638*# (Configure Network Lock MCC/MNC)
#7465625*638*# (Insert Network Lock Keycode)
*7465625*782*# (Configure Network Lock NSP)
#7465625*782*# (Insert Partitial Network Lock Keycode)
*7465625*77*# (Insert Network Lock Keycode SP)
#7465625*77*# (Insert Operator Lock Keycode)
*7465625*27*# (Insert Network Lock Keycode NSP/CP)
#7465625*27*# (Insert Content Provider Keycode)

AudialsOne 4 Fehler mit msvcr80.dll

AudialsOne 4 Fehler mit msvcr80.dll

Samstag, 24. September 2011

Während des Starts der Software AudialsOne (Version 4!) wird der Startvorgang ohne Meldung beendet.
Im Ereignisprotokoll findet sich ein Fehler:
Fehlgeschlagene Anwendung AudialsOne.exe, Version 4.1.2053.3300,
fehlgeschlagenes Modul msvcr80.dll, Version 8.0.50727.6195,
Fehleradresse 0x0001500a.

Lösung dazu:
Lösche das Verzeichnis:
\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\RapidSolution\AudialsOne_2009\Podspider\db
mit den darin enthaltenen Dateien.
Klappt.

Filmmusik

Filmmusik

Sonntag, 19. November 2006

Filmmusik, besser die musikalische Unterstützung von bewegten Bildern, sind doch mächtige Mittel des Ausdrucks!

Man höre sich einfach mal die “Soundtracks” zu “The thin red Line – Der schmale Grat”, “Backdraft – Männer die durchs Feuer gehen”, “Pearl Harbour (neue Version)” oder “Das Boot” an…. einfach genial.
Hans Zimmer, Klaus Doldinger …. added as favorites !!!